Kinder- und Jugendbeauftragte der Gemeinde Hohenthann

Maximilian Ganslmeier, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Simon Hopfensperger, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Infos auf der Seite der Kinder- und Jugendbeauftragten der Gemeindewebsite

Die Meinung der Jugend ist gefragt!

Hohenthanner Jugendbeauftragte organisieren große Jugendbefragung in der Gemeinde

Die Gemeinde Hohenthann erarbeitet gerade ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) und plant darin, wie sich die Gemeinde und besonders der Hauptort Hohenthann in den nächsten 5-15 Jahren weiterentwickeln sollen. „Ein zentraler Bestandteil der Konzepterstellung ist die Beteiligung und Mitarbeit unserer Bürgerinnen und Bürger“, erklärte Bürgermeisterin Andrea Weiß. „Hierfür haben wir in den letzten Monaten eine Online-Umfrage eingerichtet und jeder konnte seine Meinung und Ideen an die Gemeinde übermitteln. Erfreulicherweise haben sich sehr viele beteiligt. Die Ergebnisse werden gerade ausgewertet und dann im Gemeinderat vorgestellt“, so Bürgermeisterin Weiß weiter.

„Da die bisherigen Beteiligungsformate eher an Erwachsene gerichtet waren, wollten wir nun die Jugend gezielt ansprechen“, erklärten die beiden Jugendbeauftragten Simon Hopfensperger und Maximilian Ganslmeier. Hierfür haben sich die beiden ein innovatives Format überlegt. Alle Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren haben in den letzten Tagen bereits eine Postkarte mit QR-Code erhalten. Der QR-Code kann ganz einfach mit dem Smartphone gescannt werden und die Jugendlichen werden online zur großen Jugendbefragung weitergeleitet. Die Teilnahme ist vollständig anonym und enthält einerseits Fragen zu Hobbies und Freizeitaktivitäten, wie z.B. der Aktivität in Sport- und Musikvereinen oder der Jugendfeuerwehr. Andererseits werden die Jugendlichen nach ihrer Meinung zum Ausbau des Angebots für junge Menschen gefragt, wie z.B. zu den Themen Jugendtreff oder Pumptrack-Anlage. Zusätzlich wurde auf Anregung der Jugendbeauftragten Katharina Anneser aus Tiefenbach das Thema „Taschengeldbörse“ mitaufgenommen.

„Uns war es wichtig, dass die Befragung nicht als ‚Wunschzettel an die Gemeinde‘ verstanden wird. Genauso wie bei der offiziellen ISEK-Befragung werden wir als Gemeinde nicht alle Wünsche erfüllen können. Deswegen fragen wir auch bereits im Fragebogen, inwieweit die Jugendlichen bereit wären sich bei der Planung und Umsetzung miteinzubringen“, erklärte Maximilian Ganslmeier weiter. „Sofern es Corona zulässt, wollen wir die Auswertung der Ergebnisse mit den Jugendlichen besprechen und dann in einem gemeinsamen Workshop realistische Ziele und Prioritäten erarbeiten“, fügte Simon Hopfensperger hinzu.

Darüber hinaus möchten die beiden Kinder- und Jugendbeauftragten auch mehr über die Mobilität der Jugendlichen in der Gemeinde erfahren. „Viele sind wahrscheinlich gerade in den Ortsteilen auf ‚Taxi Mama‘ oder ‚Taxi Papa‘ angewiesen. Das können wir als Gemeinde leider nicht so einfach ändern, jedoch können wir die Ergebnisse in den für ÖPNV zuständigen Kreistag einbringen“, zeigte sich Kreisrat Ganslmeier optimistisch.

„Wir haben in den letzten Tagen schon erste positive Rückmeldungen erhalten und es haben schon einige teilgenommen. Jetzt hoffen wir, dass noch viele folgen und ihre Ideen einbringen. Alle Eltern und Großeltern bitten wir, ihre Kinder und Enkelkinder zur Teilnahme zu motivieren. Es ist unglaublich wichtig als junge Generation die Zukunft mitzugestalten“, schloss Simon Hopfensperger motiviert ab.

Bürgermeisterin Andrea Weiß lobte abschließend die Initiative der beiden Jugendbeauftragten: „Die Befragung war eine tolle Idee! Als familienfreundliche Gemeinde wollen wir – gerade jetzt nach Corona – die Belange der Kinder und Jugendlichen wie auch schon in den letzten Jahren weiter gezielt in den Fokus nehmen. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse“. Die große Jugendbefragung kann noch bis zum 31.5.2021 ausgefüllt werden.

 

 

Pumptrack in Hohenthann

Wir nutzen auf unserer Website Session-Cookies zur Sitzungssteuerung. Wenn Sie ihre Speicherung ablehnen, kommt es zu Funktionsstörungen bei Login-Prozessen. Alle anderen Funktionen werden davon jedoch nicht beeinträchtigt.